Vergaberichtlinien

Die Kriterien und Anforderungen für die Vergabe des natureplus®-Umweltzeichens sind in den folgenden Vergaberichtlinien niedergelegt. Sie finden alle geltenden Zertifizierungskriterien in der unten stehenden Navigation.

Jedes Bauprodukt mit dem natureplus®-Umweltzeichen muss die Anforderungen der Grundlagenrichtlinien (GL 5000 ff.) sowie die jeweilige produktspezifische Richtlinie erfüllen. Bei Produkten bestehend aus mehreren Systemkomponenten, z.B. Wärmedämm-verbundsysteme, sowie bei Bauteilen/ Bauelementen (RL 2000 ff.) gelten zusätzlich die im Produkt-Kriterium genannten Anforderungen an die Einzelkomponenten.

Wenn Sie als Hersteller von Bauprodukten eine natureplus-Vergaberichtlinie für Ihre speziellen Produkte nicht finden, dann können Sie sich bei der natureplus-Geschäftsstelle erkundigen, ob eine solche Richtlinie derzeit in Arbeit oder in Planung ist. Als Mitglied des natureplus-Verbandes haben Sie das Recht, an der Erstellung der Sie betreffenden Vergaberichtlinien aktiv mitzuwirken.

Newsletter abonnieren

Mit der Einführung des Holzbauförderprogramms im Rahmen der Klimaoffensive „Klimaland Bayern“ setzt Bayern neue Impulse in der Klimastrategie. Damit...

Weiterlesen

Beim natureplus-Fachkongress RE.THINK BUILDING Anfang September in Berlin ging es weniger um die Klärung technischer und fachspezifischer Fragen als...

Weiterlesen

During this year's annual general meeting of the natureplus e.V., which took place on 8th September in Berlin, the natureplus members elected a new...

Weiterlesen

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des natureplus e.V., die am 08. September in Berlin stattfand, wählten die natureplus Mitglieder...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT