Vergaberichtlinien

Die Kriterien und Anforderungen für die Vergabe des natureplus®-Umweltzeichens sind in den folgenden Vergaberichtlinien niedergelegt. Sie finden alle geltenden Zertifizierungskriterien in der unten stehenden Navigation.

Jedes Bauprodukt mit dem natureplus®-Umweltzeichen muss die Anforderungen der Grundlagenrichtlinien (GL 5000 ff.) sowie die jeweilige produktspezifische Richtlinie erfüllen. Bei Produkten bestehend aus mehreren Systemkomponenten, z.B. Wärmedämm-verbundsysteme, sowie bei Bauteilen/ Bauelementen (RL 2000 ff.) gelten zusätzlich die im Produkt-Kriterium genannten Anforderungen an die Einzelkomponenten.

Wenn Sie als Hersteller von Bauprodukten eine natureplus-Vergaberichtlinie für Ihre speziellen Produkte nicht finden, dann können Sie sich bei der natureplus-Geschäftsstelle erkundigen, ob eine solche Richtlinie derzeit in Arbeit oder in Planung ist. Als Mitglied des natureplus-Verbandes haben Sie das Recht, an der Erstellung der Sie betreffenden Vergaberichtlinien aktiv mitzuwirken.

Newsletter abonnieren

Nach längerer Pause freut sich natureplus darauf, am 09. September 2022 im Rahmen seiner Fachkonferenz 2022 gemeinsam mit Expert*innen der Frage...

Weiterlesen

Die 1. NaLiBau Akteurskonferenz brachte Fachleute aus der Zivilgesellschaft, Umweltaktivisten und staatliche Institutionen zusammen, die gemeinsam...

Weiterlesen

Die Zukunft liegt im nachhaltigen Bauen – der weltweit größte universitäre Wettbewerb „Solar Decathlon“ wird 2022 erstmals in Deutschland ausgetragen:...

Weiterlesen

Am 30. August startet die Fachkonferenz "Effiziente Gebäude 2022" unter dem Titel "Aufbruch_Zukunft_Bauen" und beleuchtet an insgesamt sechs Terminen...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT